Hallo und Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Name ist André Weber, und ich wohne mit meinen 4 Labrador Hündinnen und zwei Rüden in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. 

Der Labrador (und alles rund um den Labrador) hat mich im Sturm erobert. Im Jahr 2015 zog meine erste Hündin Hedda bei mir ein. Auf der "Hund und Pferd" in Dortmund schauten wir uns zusammen eine Ausstellung an und beschlossen, dass auch Hedda einmal Ausstellungsluft schnuppern sollte. Im November 2015 fuhren wir nach Kortrijk in Belgien. Dort gewann Hedda Ihre Klasse und wurde zum "Best Baby" gekürt. Von da an besuchten wir Ausstellungen in ganz Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg und sogar Großbritannien. Hedda schaffte es sogar, zwei Jugend-Champion-Titel und zwei volle Champion-Titel zu ergattern.

Das Ausstellen ist aber nicht unsere einzige Passion. Wir beschäftigen uns auch mit der Dummy- und der jagdlichen Retrieverarbeit. Dies machen wir unter professioneller Anleitung von Frank Hartmann in Hamminkeln (www.retriever-schule.de). Dort legte Hedda in 2016 die Begleithundeprüfung ab. Auch die anderen Hunde haben Prüfungen, wie die Jugend-Jagd-Prüfung für Labrador Retriever.

Schnell stand der Beschluss fest, dass ich mit Hedda in die Zucht einsteigen möchte. Leider machte uns hier Heddas Ellenbogen einen Strich durch die Rechnung. Gesundheit wird in der Zucht groß geschrieben – da Hedda jedoch eine Dysplasie im Ellenbogen hat, wurde sie von der Zucht ausgeschlossen.

In 2017 zogen zwei weitere wundervolle Hunde bei mir ein: Hazel und Hanni. Hazel kommt aus Finnland, Hanni aus Polen. Da von Anfang an feststand, dass beide neuen Hunde auf Ausstellungen gehen und auch retrievertypisch ausgebildet werden sollen, kommen diese Hunde aus angesehenen und erfolgreichen Kenneln.

Hazels Bruder Tequila zog nach einem Aufenthalt bei einer befreundeten Züchterin auch bei uns ein. Damit er als Hahn im Korb bei den hübschen Mädels nicht durchdreht, wohnt er bei meiner Schwester, die zwei Häuser weiter wohnt.

Von der einzigen Hündin aus dem A-Wurf (geworfen von Hazel) konnte ich mich nicht trennen, deshalb zog Arizona als einziger Hund nicht bei uns aus und lebt nun seit Ihrer Geburt mit bei uns im Rudel.

Nun leben wir zu fünft in einem Mehrgenerationen-Haus mit großen Garten. Betreut werden die drei Mädels während meiner Abwesenheiten von meiner Mutter, ihrem Lebensgefährten und/oder meiner Schwester.

Zum Schluss möchte ich noch kurz erläutern warum mein Kennel "Heddington's" heißt. Mit meiner Hedda habe ich den für mich tollsten Hund auf der Welt gefunden. Sie bedeutet mir alles. Sie ist mein erster Hund und für mich wunderbar und perfekt. Auch wenn sie selbst nicht in der Zucht eingesetzt werden kann, wäre ich ohne sie nicht an der Stelle an der ich jetzt bin. Aus diesem Grund widme ich meine gesamte Zucht meiner ersten Hündin Hedda von den Riedwiesen.